Freitagsblumen


In meinem Glashafen stehen heute Rosen. In einem zarten violetten Ton. Die Verkäuferin nannte sie Daphne und hat mir versprochen, dass sie lange halten würden. Ich will mich überraschen lassen. Sie bringen ein wenig Farbe in die gräulichen Februartage. 


An den Rändern sind die Rosenblätter leicht dunkel abgesetzt. Das gibt ihnen noch einen besonderen Touch. Schade, dass mein rosafarbenes Schleierkraut schon kaputt ist. Es würde so perfekt passen. 


Stadtgeschichten

Vorgestern im Biosupermarkt: An der Kasse stehen ein paar Kunden an. Unter anderem eine Mama mit einem Kinderwagen, darin  ein aufmerksamer Winzling und daneben ein kleines, laufendes Monster. Das Laufmonster ist ebenfalls sehr aufmerksam, bzw auch sehr aktiv. Er läuft an der Schlange der Wartenden auf und ab und fragt jeden, was er da kauft. Er greift nach all den Sachen, die die Leute in den Körben haben und will sie heraus ziehen. Einige Kunden sind völlig gelassen, wie auch die Kassierer, in dem Biomarkt. (Komischerweise, sind die dort immer besonders gelassen. Sie lassen sich eigentlich nie aus der Ruhe bringen) So steht der Mini also vor einem älteren Herren und will nun aus dem Körbchen des Mannes ein Paket Nudeln ziehen. Der Mann brummt missmutig und schaut sich nach der Mutter um. Die ist aber mit dem Winzling beschäftigt, der gerade etwas missmutig ist. Der Läufer guckt den Alten an und versucht wieder nach den Nudeln zu packen.


Eine ältere Dame merkt den Unwillen des Mannes und versucht den Jungen abzulenken. Sie nimmt einen Marienkäfer aus dem Schokoregal und fängt ein Gespräch mit dem Kurzen an. Der freut sich sehr darüber, dass endlich einer mit ihm redet und lässt von dem brummenden Mann ab. Der ist auch zufrieden und ist als nächster dran. In dem Moment, wo die Dame dem Kind die Schokolade in die Hand geben will, guckt die Mutter hoch. "Würden sie bitte dem Kind keine Schokolade geben!" ruft sie. Daraufhin dreht sich eine jüngere Frau zu der Mutter um: "Wenn sie es nicht schaffe, ihren Jungen im Zaum zu halten, dann müssen wir ihn eben bestechen!" Nimmt der älteren Dame den Schokokäfer aus der Hand und drückt ihn dem Kurzen ins Händchen. Der strahlt über das ganze Gesicht und freut sich und die Mutter guckt ziemlich betroffen. "Die Schokolade zahle ich!", meldet sich der brummige Mann...


Ich weiß nicht, ob es an den Biomärkten liegt, aber da laufen die Uhren einfach etwas anders. Ich stehe da auch gerne an, denn die Verkäufer sind immer sehr freundlich. Und ich mag es, die Menschen da zu beobachten ✰

verlinkt mit 

Kommentare:

  1. Guten Morgen Andrea,

    wir haben mal wieder die gleiche Idee für Blumen gehabt ;-) Die Farbe ist tol! Hoffentlich halten sie auch wirklich lange, es wär schade drum.
    Da ticken die Uhren aber wirklich ganz anders, da in deinem Bioladen! Woanders wäre vielleicht alles in Theater und Gekreische ausgeartet ...

    Hab einen schönen Tag ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr Zwei, habt Euch bestimmt abgesprochen, grins
      Eure Bettina

      Löschen
  2. Schön deine Beobachtungen, so etwas habe und beobachte ich gerne :-DDD.
    Ach ja, die Rosen sind auch wunderschön, sehr edel, die Farbe der Daphne -
    und so ein eleganter Name.
    Heute erwarte ich Besuch aus Berlin, hier ist heute 'Babyschau' angesagt.
    Mein Patenkind, als frischgebackene Mutter kommt mit dem Nachwuchs und
    Ehemann angereist. Ich sage dir, meine Mädels stehen schon in den Startlöchern...
    sobald sich hier ein Baby nähert, sind sie alle aus dem Häusschen...;-)
    Liebe Grüße ins Wochenende von
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. An der Kasse erlebt man ja so einiges, liebe Andrea!
    Ja, ja - es gibt solche Kinder und solche und solche Mütter und solche ...! ;-)
    Deine Blumen sind wunderschön. Die Farbe ist ein Traum - herrlich.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen
  4. Die Rosen sehen traumhaft aus. Die dürften bei mir auch einziehen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine herrliche Geschichte wieder! Und dieses Fliedrigfarbige im Strauß - toll. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Dein Erlebnis an der Kasse ist super, da haben ja alle sehr schnell reagiert!
    Deine puderfarbenen Rosen sind fein, hoffentlich halten sie lange.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön deine Rosen! Tolle Farbe. Hoffentlich hast du wirklich lange was davon!
    Und ja, in den BioSupermärkten ticken die KassiererInnen wirklich anders. Das ist mir auch schon aufgefallen, obwohl ich dort nur bedingt oft hingehe!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  8. ...eine fantastische Farbe! Hoffentlich halten sie lange!
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Deine Rosen sind wunderschön liebe Andrea! ♥
    Hab ein schönes Wochenende und sei liebst gegrüßt
    Christel

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Andrea, wunderschöne Rosen in einer außergewöhnlichen Farbe hast du. Daphne- erinnert mich an die griechische Mythologie, ohne zu wissen, wer oder was Daphne war. Deshalb sind deine Rosen für mich auch mythisch = sagenhaft/märchenhaft schön. Ich wünsche dir, dass sie lange halten. Liebe Grüße! Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schöne 🌹 Rosen. Passt gut in die trüben Tage. Ein schöner zarter Farbtupfer. Ich wünsche Dir viel Freude mit.
    Schönes Erlebnis im Biomarkt an der Kasse.
    Herzlichen Gruß Sylvia


    AntwortenLöschen
  12. Liebe Andrea,
    Sehr hübsche Rosen sind das.
    Deine Grschichte habe ich mit einem Schmunzeln gelesen ;-)
    Die lieben Mitmenschen *ggg*
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Ich mag diese Geschichte SEHR! Dämliche Prinzipienreiterei...
    Und Daphne ist toll fotografiert....
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Andrea, tolle Fotos sind das! Daphne erinnert mich leicht an meine Novalis im Garten. Sehr schön.
    Deine Geschichte war eben sehr schön, ich muss Schmunzeln. Bei Rxxx, wo ich meistens einkaufen gehe, steht man eigentlich fast gar nicht mehr in der Schlange. Schade eigentlich...
    GVLG Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Andrea,
    die Stadtgeschichte finde ich Klasse. Erst sich nicht kümmern und die Kinder machen lassen, dann aber moppern...! Sie beweist aber auch, das brummelige Menschen, gar nicht immer die doofen sind.
    Deine Rosen sind sehr schön und sehen wir ähnlich wie die von Frauke aus...super schön sind Deine Aufnahmen und die hast sie wirklich toll in Szene gesetzt
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Andrea, eine Schöne Stadtgeschichte... Es sind solche Geschichten, die das Leben so oft ausmachen und eigentlich alle wert wären, gesammelt zu werden! Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Andrea, was für eine wunderbare Geschichte, die du wieder aus der Stadt mitgebracht hast. Ich bin wirklich ein großer Stadtgeschichtenfan. Ich war allerdings länger nicht mehr hier, da ich nach dem Homepageumzug erst wieder alle Blogs zusammensuchen muss. Kleiner Tipp: deine Rosen halten länger, wenn du die Blätter abmachst, zumindest diejenigen, die im Wasser sind. Ansonsten zerstören Fäulniserreger deine Rosen recht schnell. Ganz liebe Wochenendgrüße von Marion (ehemals Blumenfrau)

    AntwortenLöschen
  18. Die Blumen & die Geschichte dazu sind sehr schön. Und du, liebe Andrea, bist einfach die Beste von allen.
    GLG Gerda :)

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Andrea,
    die Rosen sind wunderschön und deine Geschichte
    gefällt mir wieder sehr :-) mit zwei Kindern einkaufen
    fand ich immer anstrengend und versuche es zu umgehen :-)
    Ist schon schwierig.
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  20. ich habe gestern die wunderschönen rosen auf instagram bewundert und musste sie nochmal in groß sehen. wirklich eine traumfarbe!! deine geschichte hat mir auch freude bereitet - ich hab gegrinst, dass der grummelige mann die schoki bezahlt hat!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  21. Wundervolle Rosen !!!! Okay, ich würde auch nicht wollen, dass fremde Menschen meinen Kindern Süßigkeiten geben, aber meine wären auch besser erzogen;-) Mir fällt es auch immer wieder auf, wie entspannt die Kassiererinnen in den Bio-Märkten sind. Ich denke, in den Dicountern stehen die Damen und Herren an der Kasse mächtig unter Druck. Auch nicht gut...
    Herzliche Grüsse und einen schönen Sonntagnachmittag,helga

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.